Sonntag 15. Juli 2018

Das Holz liegt bereit, die Leiter/Innen sind vorbereitet, der Essplatz ist gerichtet. Es kann losgehen.... Wir freuen uns auf eine lässige Lagerwoche.

Montag 16. Juli 2018

Pünktlich um 9:00 Uhr haben wir losgelegt. Zuerst die Begrüssung aller Hüttenbaukinder und der Leiter/Innen. Danach wurden die Gruppen gebildet, die Kinder durften selber wählen, zu wem sie in die Gruppe gehen wollten. Das klappte super.

Was bauen wir denn für eine Hütte? Ideen wurden gesammelt und dann ging es los: Holz holen und den Grundriss legen. Später wurden bereits Masten gesetzt und Wände hochgezogen. Wie fleissige Ameisen wurde gesägt und gehämmert. Dazwischen musste immer wieder der Durst gestillt werden, da es doch recht heiss war. Es war ein toller erster Tag und wir sind gespannt, wie es morgen weitergeht...

Dienstag 17. Juli 2018

Am zweiten Tag konnten wir direkt loslegen, alle wussten wie es läuft. Es wurden Böden gelegt, Wände raufgezogen und viel Schweiss vergossen. Die Bauplätze an der Sonne sind recht warm.

Jedes Kind wollte helfen: "Was chan ich jetzt mache?" Immer wieder wurden Aufgaben verteilt: "Hol doch bitte ein Brett, miss 2.84m ab und bring es zu den Jungs, damit der Boden weiterverlegt werden kann." - "Hier müssen noch Pfosten gesetzt werden, kannst du bitte zwei kleine Kanthölzer suchen und die Ecken schräg ansägen?" So ging das den ganzen Tag. Dazwischen gab es einen feinen z'Mittag: Spaghetti mit diversen Saucen und Salat - mmh.

Natürlich braucht es auch mal Bau-Pausen, da gehen die Kinder ins Basteln. Dort werden lässige Sachen hergestellt: Dracheneier aus Gips, Lippenpomade oder Speckstein-Anhänger. Auch hier ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die Jungs gehen auch gerne mal auf den Fussballplatz und kicken den Ball - unglaublich, dafür haben sie immer Energie. Heute konnten wir auch noch unseren Pool füllen, das ging ruckzuck und er war voll....

Am Nachmittag gab es dann einen kurzen Regenguss und wir holten unsere Regenjacken, die aber leider nicht alle dabei hatten..... Zum Glück war das eine kurze Sache und wir konnten schnell wieder normal weiterarbeiten.

Am Ende des Tages konnte man schon sehr gut erkennen, wie die Häuser dann aussehen sollen.

Morgen geht es weiter.....

Mittwoch 18. Juli 2018

Der dritte Tag und wieder wurde gehämmert und gesägt, sodass zwei Hütten quasi fertig wurden. Bei den anderen beiden fehlt auch nicht mehr viel.

Es war wieder sehr heiss und wir waren froh um ein wenig Schatten hinten bei den Bäumen. Das Schiff ist jetzt auch gut erkennbar und die beiden Türme sind hoch geworden. Die vierte Hütte hat zwei wunderschöne Dächer und eine tolle Verbindung in der Mitte.

Zum z'Mittag gab es heute Fischstäbchen mit Reis und Salat - das war sehr fein. Wir werden immer sehr gut verköstigt und das Küchenteam gibt alles.

Heute war noch der Tag der neuen Leiter: Traditionsgemäss werden sie in unserem Pool getauft. Sie werden in den Kleidern ins kühle Nass geworfen - selbstverständlich ohne Wertsachen und Schuhe. Das gehört dazu, um voll dabei zu sein.....

Morgen ist bereits der Besuchabend und wir geben tagsüber Endspurt, damit dann alles zur Besichtigung bereit ist. Wir haben eine lässige Lagerstimmung und es macht Spass, mit den Kindern zusammen zu arbeiten.

Donnerstag 19. Juli 2018

Heute war Endspurt-Tag. Die letzten Bretter wurden gesägt und noch mit Nägeln befestigt. Danach gab es diverse Verschönerungen an den Häusern mit viel Farbe und Kreativität. Es entstanden auch noch diverse Möbel wie Tische, Stühle und sogar ein Bett. Das Paradestück ist aber eine grosse Hollywood-Schaukel, die von Beni und Marco hergestellt wurde.

Das Basteln stand heute auch hoch im Kurs, sogar diverse Leiter/Innen wollten die lässigen Beton-Dracheneier herstellen. Sie sind mega geworden. Heute Abend an der Ausstellung kann man sie bestaunen.

Der grosse Besuchsabend ist vorbereitet und unsere Gäste können kommen....

Pünktlich um 18.00 kamen unsere Passivmitglieder, die jeweils zum Nachtessen eingeladen werden. Roland stand am Grill bis alle Mitglieder und Hüttenbauer ihre Wurst auf dem Teller hatten. Danach versetzten wir uns in verschiedene Zeitepochen und Martin unser Präsident stellte das gesamte Team vor. Wir konnten Andrea und Manuela ehren, die schon 20 Jahre beim Hüttenbau dabei sind. Tolle Leistung!

Wir spielten fleissig Lotto und fast alle Preise konnten verteilt werden. Ein toller Abend....

Irgendwann war Bettruhe und um 07:00 Uhr bereits wieder Tagwache :)

Freitag, 20. Juli

Heute gab es zuerst ein feines Frühstück und danach räumten wir die Hütten auf.

Am Nachmittag standen diverse Spiele auf dem Plan.

Wir werden unterstützt durch:

Fachstelle Quartierentwicklung der Stadt Winterthur
Fachstelle Quartierentwicklung der Stadt Winterthur

Nehmen Sie mit uns

Kontakt

auf.

Letztes Update:

16.04.2018